Wölfe in Sachen

Sachsen:
Schäden an Nutztieren, bei denen ein Wolf als Verursacher vermutet wird, melden Sie bitte zeitnah (innerhalb von 24 Stunden) an das zuständige LandratsamtIn jedem Landratsamt gibt es amtlich bestellte Nutztierrissgutachter. Alternativ kann die Meldung auch an das Kontaktbüro "Wölfe in Sachsen" (zentrale Stelle für Öffentlichkeitsarbeit des Freistaates Sachsen) als landkreisübergeordnete Stelle des Wolfsmanagementes gerichtet werden.
Auch an Wochenenden oder Feiertagen gibt es einen Bereitschaftsdienst. Der Kontakt kann über die Notrufnummern (Tel.: 112) der Rettungs- o. Polizeileitstellen oder der Leitstellen der Landratsämter hergestellt werden. Der Nutztierrissgutachter vereinbart mit Ihnen zeitnah einen Termin zur gemeinsamen Begutachtung.

Hinweise beim Auffinden eines toten/verletzten Nutztieres

- Versuchen Sie keine Spuren oder sonstige Hinweise, z.B. Trittsiegel oder Losungen (Kot) in der Umgebung zu zertreten oder zu verwischen. Diese Hinweise können neben den Spuren am Körper des getöteten oder verletzten Nutztieres wichtige Anhaltspunkte für die Identifizierung des Verursachers liefern.
- Decken Sie den Kadaver des Nutztieres zum Schutz vor Aasfressern, wie Fuchs oder Kolkrabe, mit einer Plastikfolie oder etwas Ähnlichem ab.
- Informieren Sie anschließend sofort, spätestens innerhalb von 24 Stunden, die untere Naturschutz-, Jagd- oder Forstbehörde Ihres Landratsamtes, um zeitnah einen Begutachtungstermin zu vereinbaren. In jedem Landratsamt gibt es amtlich bestellte Nutztierrissgutachter (die Liste finden Sie hier). Alternativ kann die Meldung auch an das Kontaktbüro Wolfsregion Lausitz (zentrale Stelle für Öffentlichkeitsarbeit des Freistaates Sachsen) gerichtet werden.
- An Wochenenden und Feiertagen gibt es einen Bereitschaftsdienst. Der Kontakt kann über die Rettungs- bzw. Polizeileitstellen oder der Leitstellen der Landratsämter hergestellt werden.


Brandenburg:
Schäden an Nutztieren, bei denen ein Wolf als Verursacher vermutet wird, melden Sie bitte zeitnah (innerhalb von 24 Stunden) an die Brandenburger Schadenshotline (Tel. 0172-5641700) oder an das Landesumweltamt Brandenburg.


Andere Bundesländer:
Bei Schäden an Nutztieren in anderen Bundesländern finden Sie hier die jeweiligen Kontaktdaten.