FAQ-Wolf und Mensch

Wie reagiert die Gesellschaft auf die Rückkehr des Wolfes. Besteht eine allgemeine Akzeptanz oder stößt die Rückkehr des Wolfes auf Ablehnung?

Im Jahr 2006 wurde im Wolfsgebiet von einem unabhängigen Institut eine Meinungsumfrage durchgeführt, die ergab, dass die überwiegende Mehrheit der Befragten dem Wolfsvorkommen positiv oder neutral gegenübersteht (Studie als PDF-Download). Rund 16% der Befragten lehnten den Wolf ab. Über die aktuelle Einstellung der Bevölkerung liegen keine gesicherten Informationen vor.

Das subjektive Empfinden der Büromitarbeiter ist jedoch, dass sich die meisten Menschen in den Gebieten, die schon seit mehreren Jahren zum Wolfsgebiet gehören, mittlerweile daran gewöhnt haben, sich mit dem Wolf den Lebensraum zu teilen. Hier wurden zudem viele Bürger im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit über die Biologie und Lebensweise des Wolfes aufgeklärt. Die Entspannung der Stimmungslage im Wolfsgebiet ist auch darauf zurückzuführen, dass während der 10 jährigen Anwesenheit von Wölfen in Sachsen kein Fall von aggressiven/gefährlichen Verhalten gegenüber Menschen vorgekommen ist.

Hingegen sind in den neuen Wolfsgebieten, in denen Wölfe erst seit Kurzem vorkommen, Befürchtungen und Vorbehalte insbesondere bezüglich der Gefährlichkeit von Wölfen, stärker vorhanden.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen
Achtung

„Auf Grund der Umstrukturierung des Wolfsmanagements im Freistaat Sachsen, ist das Kontaktbüro nur temporär besetzt. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung auf unserer Startseite. Der Internetauftritt wird ab Mai wieder aktualisiert.

Terminanfragen für Vorträge, Exkursionen oder Ähnlichem, sowie sonstige Anfragen zu Wölfen in Sachsen, werden ab Mai 2019 an die im Aufbau befindliche Fachstelle Wolf weitergeleitet. Presseanfragen werden beantwortet.

Anmeldungen für die regelmäßigen Informationsveranstaltungen in der Wolfsscheune in Rietschen richten Sie bitte an die Natur- und Touristinformation des Erlichthofes unter der Telefonnummer 035772-40235 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hinweise auf Wölfe sowie Meldungen bzgl. geschädigter Nutztiere, auffälliger oder toter Wölfe, melden Sie bitte während der Dienstzeiten an Ihr Landratsamt.

Außerhalb der Dienstzeiten wenden Sie sich bitte an die Rettungsleitstelle.

Alternativ steht auch das LUPUS Institut zur Meldung von auffälligen und toten Wölfen unter der Telefonnummer 035727-57762 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Anfragen bzgl. Herdenschutzmaßnahmen können weiterhin an Herrn Klausnitzer vom Fachbüro für Naturschutz und Landschaftsökologie in Roßwein OT Haßlau unter der Telefonnummer 0151-50551465 oder herdenschutz@klausnitzer.de gerichtet werden.“